Hiragana (Teil 2 – gebrochene Laute)

10 Nov

Viele Silben, die ein „i“ enthalten, kann man in ihrer Aussprache noch einmal ändern. Man hängt an sie einfach ein kleines や, ゆ oder よ ran und schon hat man gebrochene Laute (拗音 You On). Welche Konsonanten das betrifft, kann man meiner Tabelle entnehmen.

ya

yu

yo

K

G

きゃ

ぎゃ

きゅ

ぎゅ

きょ

ぎょ

S

.

Z

しゃ

sha

じゃ

ja

しゅ

shu

じゅ

ju

しょ

sho

じょ

jo

T


D

ちゃ

cha

ぢゃ

ja

ちゅ

chu

ぢゅ

ju

ちょ

cho

ぢょ

jo

N

にゃ

にゅ

にょ

H

B
P

ひゃ

びゃ
ぴゃ

ひゅ

びゅ
ぴゅ

ひょ

びょ
ぴょ

M

みゃ

みゅ

みょ

R

りゃ

りゅ

りょ

Man macht also z.B. aus き (ki) ein kya, kyu und/oder kyo. Gesprochen wird das wieder wie geschrieben, einfach Konsonant + ya/yu/yo (Ausnahmen sind wieder gekennzeichnet).

Advertisements

Eine Antwort to “Hiragana (Teil 2 – gebrochene Laute)”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Katakana (Teil 2 – gebrochene Laute) « Kinyoubi desu. - 8. Februar 2012

    […] gibt es auch hier wieder gebrochene Laute (拗音 You On).  Man verfährt wie bei den gebrochenen Lauten im Hiragana-Schriftsystem und hängt an Silben mit dem Vokal „i“ ein kleines ya, yu oder yo ran. Hier natürlich […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: