Instant Yakisoba

9 Dez

Wie bereits erzählt, habe ich eine Packung Instant Yakisoba der Firma Nissin von einer Freundin geschenkt bekommen und endlich konnte ich es zubereiten! Irgendwie erschien es mir etwas wenig, als ich es auf dem Teller hatte, aber das liegt vielleicht auch daran, dass ich mich sonst, wenn ich mir selber z.B. Spaghetti mache, so sehr verschätze, dass ich viel zu viel auf dem Teller habe oder auch daran, dass ich die trockenen Nudeln (so wie Ramen-Nudeln, kein Soba!) vorher schon anknabberte. So wenig, wie es aussah, war es dann aber gar nicht, im Gegenteil: ich wurde gut satt und lecker war’s. Aber ich kann es leider nicht mit frisch zubereitetem Yakisoba vergleichen. Egal, schnell zubereitet, lecker und sättigend, reicht mir völlig aus. Und irgendwann koche ich es mal selbst.

Yakisoba

(Und ja, ich bin nicht so gut im Nahrungsmittel-Fotografieren ^^ )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: