Origami Schnecke Anleitung

7 Feb

Eine kleine Schneckenanleitung für die liebe Karin mit ihren lieben Schneckchen 🙂

Es ist vielleicht nicht die allerschönste und naturgetreueste, aber dafür eine putzige, sehr leicht zu faltende Schnecke. Vielleicht gefällt sie dir ja, Karin (es gibt noch etliche weitere (natürlichere) Varianten, keine Sorge!). 🙂

Gebraucht wird ein quadratisches Blatt Papier, welches mindestens eine farbige Seite hat, damit sich das Häuschen vom Körper unterscheidet. Man legt es so vor sich, dass die farbige Seite, die man als Haus haben möchte, unten liegt und faltet das Blatt diagonal in beide Richtungen, sodass ein Kreuz zu sehen ist, wenn man das Blatt wieder aufklappt.

Zwei gegenüberliegende Ecken werden zum Mittelpunkt gefaltet, das Ergebnis so ind er Mitte geknickt, dass die ungefalteten Spitzen aufeinander liegen. Das Ergebnis wiederum wir noch einmal in der Mitte gefaltet, einfach an der vorher schon entsandenen Faltlinie. Spätestens jetzt sollte man das Papier so vor sich legen, dass die Spitze nach unten zeigt.

Die eine Hälfte des Papiers steht nun nach oben ab, diese öffnet man und klappt den farbigen Teil runter, wodurch man eine Raute (oder ein stehendes Quadrat :P) erhält.

Das ganze einmal umdrehen und wiederholen. Hat man die zweite Hälfte ebenfalls runter geklappt, blättert man eine Seite der Raute wie eine Buchseite um, sodass man eine einfarbige Fläche vor sich liegen hat (auf der unten liegenden Seite wiederholen).

Die obere Spitze ist geschlossen, die untere offen. Die jeweils unten links und rechts liegenden Kanten werden zur Mittelsenkrechten gefaltet, wobei sie neben der Linie entlang laufen sollten und nicht komplett drauf, das auch wieder auf der unten liegenden Seite wiederholen). Jetzt werden jeweils die oben liegenden Hälften zusammen geklappt und die unten liegenden.

Die weißen Spitzen muss man, wie auf den Bildern zu sehen, nach oben knicken. Am besten erstmal komplett nach oben, ohne großartig drauf rumzudrücken, damit keine bleibenden Kanten entstehen, und dann langsam in die gewünschte Position ziehen. Das muss adnn natürlich mit Druck gefestigt werden.

Nun kann man sich eine Seite für den Kopf aussuchen und macht dort, mittig an der oberen Kante entlang, einen kleinen Schnitt. So erhält man zwei Fühler, die man jetzt nur noch nach hinten-oben falten muss.

Sollte man, bzw. du Karin, etwas nicht verstehen, ruhig fragen.. Erklären wie etwas geht ist viel schwerer, als es einfach zu zeigen 😀 Aber ich denke, dass man -trotz der schlechten Bildqualität (mein gutes Handy hat uns leider verlassen..) – den Bildern einige Schritte auch so entnehmen kann.

Advertisements

22 Antworten to “Origami Schnecke Anleitung”

  1. km267 12. Februar 2012 um 21:34 #

    Ohhh … hi liebe Knödl 🙂

    das ist ja echt suuuper von dir. ganz herzlichen Dank für deine Mühe!!
    Zufällig habe ich gesehen, dass es ab Morgen (bei Aldi) Origamipapier gibt. Das werde ich mit holen. Ich war auch schon im Schreibwarengeschäft, aber da gab es keines.
    Und Morgen Abend mache ich mich gleich an die Schnecke.
    Die ist ja total süß, ich bin ja schon gespannt was ich fabriziere.
    Die Bildquali ist doch völlig in Ordnung, deine Beschreibung ist auch verständlich (beim durchlesen jetzt jedenfalls) also dann werde ich das auch hinkriegen!
    Toll dass du das für mich gemacht hast 🙂
    Drück dich 🙂

    Und Morgen schicke ich dir dann gleich ein Bild vom Ergebnis 🙂
    (die News-Feeds funktionieren schon wieder nicht *grrr*)

  2. kinyoubidesu 12. Februar 2012 um 23:01 #

    Origamipapier bei Aldi? Hoffentlich auch bei mir, meins neigt sich nämlich dem Ende zu (manche Farben, wie z.B. blau habe ich schon gar nicht mehr)! 😀

    Hach, da bin ich ja auch gespannt, wie deine Schnecke dann aussehen wird 🙂 Aber eigentlich ist sie wirklich ganz leicht, das schaffst du schon. Dann kannst du dir gleich eine ganze Familie erstellen^^ Irgendwann werde ich auch mal die ein oder andere Schnecke zeigen, aber erstmal klein anfagen *gg

    Komisch, dass die news-Feeds so rumspinnen…

  3. km267 12. Februar 2012 um 23:23 #

    Ich habe jetzt dein Blog per Email abonniert, das sollte klappen!

    Ja bei Aldi, jedenfalls steht es im Prospekt. Ob es was taugt, weiß ich ja leider nicht, aber besser als mein dickes und kleines Notiz-Zettelpapier.
    Soweit ich weiß, gibt es das Angebot überall, oder?

    Ich schaffe das, weil die kleine Box habe ich mit größerem und dünnerem Papier auch hingekriegt. Zwar nicht so korrekt wie mein Sohn … aber es ging 🙂
    Ohjaa ich mache eine Familie und die stelle ich auf mein Schneckenbecken – gute Idee 🙂
    Ich freue mich schon.

  4. kinyoubidesu 13. Februar 2012 um 13:49 #

    Da muss ich doch echt mal schauen, Danke für den Hinweis 🙂

    Jaa,d as woltle ich dir auch noch vorschlagen, in’s Gehege stellen! Aber nicht, dass sich deine Schneckchen dann bedroht fühlen 😀

  5. km267 13. Februar 2012 um 19:23 #

    Hi liebe Knödl,

    habe mir das Papier besorgt, es waren gerade noch 2 Packungen da.
    Scheinbar sehr beliebt.
    Hm … naja, hier nun das Ergebnis meines Versuches, deine Schnecke nachzubasteln. (du darfst ruhig lachen … haaaaaaahahaha)

    Den Link kannst du dann ja gleich wieder rauslöschen, nicht dass deine Besucher einen Anfall kriegen! 😉

    Also ich glaube ich habe ein bisschen gemurkst. aber das lag schon wieder daran, dass ich wenig Geduld hatte 😦
    Für meine Verhältnisse bin ich jedoch einigermaßen zufrieden.
    Note 3 – ja oder noch schlechter? *lach*

    Ins Gehege kann ich das nicht stellen, da weicht es schnell auf, weil die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch ist. Aber oben auf dem Glasdeckel. 🙂
    Wahrscheinlich würden die Jades das sogar futtern, das sind nämlich kleine Staubsauger. Ich musste sogar das Hygrometer rausnehmen, weil sie ständig daran rumgeknurpst haben.

    Nun ja … der Anfang vom Anfang wäre gemacht 🙂
    Und wer ist schuld? KNÖDL !!!! hahaha

  6. km267 13. Februar 2012 um 19:23 #

    oh – den Link vergessen 😉

  7. km267 13. Februar 2012 um 19:25 #

    Hey, hatte den gar nicht vergessen, er erscheint nicht?
    Noch ein Versuch:
    http://s1.directupload.net/file/d/2799/2ox3u4ll_jpg.htm

  8. kinyoubidesu 13. Februar 2012 um 19:49 #

    och, wie süüüüüß hahahaha Ne ehrlich! Und voll das schöne Papier 😉
    Die Schnecke ist schon mindestens ’ne gute 2! Wenn ich dir zwei kleine Tipps geben darf.. Zieh‘ mal den Kopf und das Hinterteil weiter runter, unter dem Haus dürfen ruhig zwei weiße Spitzen hervorgucken, dann streckt die Schnecke diese nicht so in die Höhe. Die Fühler noch komplett nach hinten Knicken, also richtig auf den „Hals“ rauf, und dann die Spitzen dabei nach oben ziehen. Klingt so vielleicht blöd, aber vielleicht klappt es ja direkt am Objekt 🙂
    Ich finde die Schnecke wie gesagt wirklich gut gelungen, weiß gar nciht was du hast, weiter so 😀

  9. km267 13. Februar 2012 um 20:15 #

    jaaa … jetzt bin ich schon ein Kindergartenkind 🙂

    Ich mache die Schnecke nochmal. Ist ja nicht wie bei armen Leuten, hab ja schließlich 200 Blatt kostbarstes Papier.
    haaaaaaahahahaha

    Naja also mein Versuch ist schon recht windig.
    Aber jeder Versuch wird besser werden!
    Danke für deine aufbauenden Worte, das tut gut. 😀

    Und ich werde dein Blog auch nicht ständig mit solchen Links verschandeln, vielleicht baue ich eine „geheime“ Seite auf meine HP, wo ich dir dann meine Künste (!!) zeigen kann.
    Also, auf zur nächsten – inclusive deiner guten Tipps.

    • kinyoubidesu 13. Februar 2012 um 20:47 #

      Hochmotiviert, so ist es richtig! Auf auf!
      Ach, du verschandelst meinen Blog doch nicht 😉 Die Besucher, die selber auch noch keine profis sind, sehen das doch auch als Motivation, wenn sie sehen, dass es bei anderen auch klappt 🙂

  10. km267 13. Februar 2012 um 21:19 #

    ja toll … ich bin wieder das „vorher“-Model …
    pffff!

    hahaha 🙂

  11. kinyoubidesu 13. Februar 2012 um 21:39 #

    Ach quaatsch 😀

    Übrigens gibt es wieder ein Los Ferkelos 🙂 (siehe meine Sidebar)

  12. little 13. Februar 2012 um 21:41 #

    Hut ab! Ich habe deine Schnecke gesehen, Karin. Für mich ist da nicht viel Unterschied zur „Knödlschnecke“ … tolles Papier. Viel Spaß euch noch…

  13. km267 16. Februar 2012 um 22:13 #

    Danke Edith, aber neeee … so zum Hut abnehmen ist sie nicht!

    Jetzt bleibt das Falten wieder etwas auf der Strecke 😦
    Hab ja die neuen Schnecken und kann mich nicht konzentrieren.
    Ausserdem glaube ich, dass ich eine leichte Rippenfellentzündung habe, weil mir die Seite ziemlich weh tut und ich nicht voll einatmen kann. Ja was erzähle ich da für Storys … hahaha
    Ich habe ein Robbe (im Schlafanzug) gemacht, aber das war echt das Einfachste überhaupt. Deine Schnecke ist wesentlich anspruchsvoller (für mich)
    Meine Papiere sind schon schön, aber leider ist gar nichts einfarbiges dabei, nur viele verschiedene Muster.
    http://s7.directupload.net/file/d/2802/tyfuff8b_jpg.htm

  14. little 17. Februar 2012 um 00:26 #

    Süüüß… deine kleine Robbe im Vanille/Orange Pyjama… Talentiert in vielem,… ich ganz arg ins grübeln komm :-).

    • little 17. Februar 2012 um 00:28 #

      vielleicht drück ich auch mal Papier zamm … 😉

  15. kinyoubidesu 17. Februar 2012 um 09:28 #

    Das klingt ja nicht so schön Karin, gute Besserung wünsche ich dir! 🙂
    Die Robbe ist ja meeeeeeeegaaaaaa süüüüüüß (und sieht echt aus, wie im Schlafanzug :D)! Ich selbst hab’s bisher noch gar nicht geschafft mal nach dem Papier zu schauen, ist bestimmt sicher gar nicht mehr da.. Aber ich glaube Origamipapier gibt’s hier so gut wie überall.

    Mach‘ das mal little, dann können wir bald einen ganzen Origamizoo aufmachen ^^

  16. km267 19. Februar 2012 um 22:01 #

    Danke für die gute Besserung, deswegen geht es mir heute auch wieder relativ gut. 🙂

    Heute wurde ich kräftig ausgelacht! Bei „Schwiegertochter gesucht“ war eine, die eine ganze Schachtel voll Bastelzeug rausgeholt hat und ihrem „Anwärter“ voller stolz gezeigt hat ….!
    Kannst dir ja vorstellen, was für Kommentare bezüglich meinen Origami-Versuchen kamen … pfffffffffffffffffffff hahaha 🙂

    Ja leider habe ich nur Musterpapier, das schaut vielleicht bei Blumen oder Schachteln schön aus, aber nicht bei Tieren.
    Aber macht nix 🙂

    Ja genau, little soll auch mitmachen.
    Die 12 Horoskopzeichen könnten wir doch zu dritt machen?
    Aber halt mit Anleitung natürlich.
    Ich bin Widder, das ist bestimmt sehr schwer wegen den gebogenen Hörnern, hm.

    • Kinyoubidesu 20. Februar 2012 um 15:24 #

      Hahaha die sind doch alel bloß neidisch auf dein schönes Papier 😀 Bei Tieren eignet sich natürlich eher einfarbiges Papier, wobei z.B. Zebras gestreift sind..

      Na toll, was soll ich als Skorpion denn sagen? 😀

    • Little 27. Februar 2012 um 00:23 #

      Huhu… ich hatte in den letzten Tagen nicht soviel Zeit! Ich soll basteln? Bitte um Anweisungen 😉 Habe ne Säge, hehe… auch Papier.
      Und Zeit und Lust euch zu helfen… bestümmt lacht ihr euch schief! Jenny hat schon einiges gebastelt. Logo mit Musterpaper….. ?!?! Das Papier kommt von mir. Passt nicht so gut mit den Figuren zusammen.
      Ich bin Krebs, nunja, da ich annehmen tu, das ihr schon schlaft, schöaf ich dann auch mal…. lese mich morgen mal runter, nachdem ich gelaufen bin (hier im Blog)

      • Kinyoubidesu 28. Februar 2012 um 11:32 #

        Ich kann ja mal gucken was es so für Origami-Varianten der Sternzeichen gibt 😀 Gibt ja für jede Figur etliche Möglichkeiten, da sich ja nicht nur eine person alles ausgedacht hat .. Ist sicher interessant 🙂

  17. km267 21. Februar 2012 um 22:05 #

    Ja echt Knödl, du hast Recht!
    Der pure blanke Neid ist das. 😉

    Wenn ich einfarbiges Papier sehe, nehme ich mir was mit.
    Erst dachte ich – oh cool, schöne Muster usw.
    Aber da sieht man sich schon beim zweiten Blatt satt dran.
    So sind eben typische Anfänger 🙂

    Hm Skorpion ist schwer, aber auch nicht schwerer als Widder. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: