Kanji 日 (Sonne, Tag)

3 Mrz

Kanji:

ON: NICHI (ニチ), NI (ニ), JITSU (ジツ)

kun: hi (ひ), -bi (-び), -ka (-か)

Bedeutung: Sonne, Tag

Kanji Sonne

Beispiele: folgen nach näherer Betrachtung weiterer Kanji

Advertisements

4 Antworten to “Kanji 日 (Sonne, Tag)”

  1. km267 3. März 2012 um 23:33 #

    Oh mein Gott klingt das kompliziert ….
    Auf jeden Fall hast du das mit der Erklärung super gemacht, besonders die Idee mit dem gif.
    (ich glaube, ich würde das nie begreifen … )

  2. Kinyoubidesu 4. März 2012 um 02:40 #

    Was an den Kanji kompliziert ist, sind eben die verschiedenen Lesungen.. Mal liest man ein Zeichen so, mal so.. Um zu wissen, wann man das zeichen wie liest, muss man sich einfach näher damit befassen, die Vokabel kennen und wissen, wie geschrieben wird (wenn sie z.B. aus zwei Zeichen besteht) und auf den Kontext achten.
    Z.B. würde man ja im Deutschen auch nicht lesen „An der zweiten Sonne“, sondern „Am zweiten Tag“ 😀

    Und wenn man einen Text durchliest, in dem „日本“ auftaucht und man weiß, dass Nihon (also Japan) so geschrieben wird, wird man nicht versuchen es als Tagebuch zu übersetzen (本 steht u.a. nämlich für Buch), weil man entweder weiß, was Tagebuch heißt oder aber, weil „Jeden Sommer fliege ich ins Tagebuch“ einfach blöd klingt 😉

    Ich hoffe es ist so einigermaßen verständlich. Habe versucht mich kurz zu fassen…

  3. km267 4. März 2012 um 16:13 #

    Den „Sinn“ verstehe ich schon, ja genau – unsere Sprache hat ja auch gewisse Wörter, die verschiedene Bedeutungen haben.

    Haha da fällt mir eine Geschichte ein:
    Als meine Tochter gerade das Lesen lernte, fuhren wir mal in die Stadt und wir kamen an einem Hinweisschild vorbei, auf dem „Centrum“ stand.
    Sie las laut vor … „Kentrum“
    Ich sagte dann – nein das wird „Zentrum“ ausgesprochen.
    Sie meinte darauf:
    „Waaas? Dann heiße ich wohl „Zonni?“
    (ihr Name ist Conny) (Corinna)
    haaaaaaaaahahaha das vergesse ich nie 🙂

    Okay hat jetzt nichts direkt damit zu tun!

    Das kann man wirklich auch nur richtig begreifen und nachvollziehen, wenn man sich auch damit befasst.
    Es ist viel einfacher, wenn zumindest die Schriftzeichen bekannt sind, aber hier muss man ja wirklich von Null anfangen und alles von Anfang an lernen.
    Das bewundere ich!

    • Kinyoubidesu 4. März 2012 um 22:26 #

      Das ist ja süüüß! ich denke, dass damit viele Probleme haben, die deutsch lernen. Eben,d ass manches C als K und manches als „Z“ gesprochen wird. So gesehen, ist es schon fast das Selbe, wie mit den Schriftzeichen. Wenn mand as Wort kennt, weiß man auch, wie es gesprochen wird 🙂

      Ja, man muss von Null anfangen und gleich so viel lernen.. Wobei die meisten japaner nicht einmal alle Zeichen kennen und viele Einheimische sogar mit Wörterbüchern rumlaufen ^^ Ich selbst versuche einfach zu lernen,w as geht. Will etwas gar nicht in meinen Kopf, dann halt nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: