Tag Archives: Kanji

Kanji 土 (Erde)

19 Apr

Kanji:

ON: DO (ド), TO (ト)

kun: tsuchi (つち)

Bedeutung: Erde, Boden, Grund

Kanji Erde

 

 

 

 

 

 

 

Beispiele: folgen nach näherer Betrachtung weiterer Kanji

Advertisements

Kanji 金 (Gold)

18 Apr

Kanji:

ON: KIN (キン), KON (コン)

kun: kane (かね), kana (かな)

Bedeutung: Gold, Metall, Geld

Gold Kanji

 

 

 

 

 

 

 

Beispiele: folgen nach näherer Betrachtung weiterer Kanji

Kanji 木 (Baum, Holz)

17 Apr

Kanji:

ON: BOKU (ボク) , MOKU (モク)

kun: ki (き), ko (こ)

Bedeutung: Baum, Holz

Kanji Baum Holz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beispiele: folgen nach näherer Betrachtung weiterer Kanji

Kanji 水 (Wasser)

16 Apr

Kanji:  水

ON: SUI (スイ)

kun: mizu (みず)

Bedeutung: Wasser

Kanji Wasser

 

 

 

 

 

 

 

Beispiele: folgen nach näherer Betrachtung weiterer Kanji

Kanji 火 (Feuer)

15 Apr

Kanji:

ON: KA (カ)

kun: hi (ひ), ho (ほ)

Bedeutung: Feuer

Feuer Kanji

 

 

 

 

 

 

 

Beispiele: folgen nach näherer Betrachtung weiterer Kanji

Kanji 月 (Mond, Monat)

14 Apr

Kanji: 月

ON: GETSU (ゲツ), GATSU (ガツ)

kun: tsuki (つき)

Bedeutung: Mond, Monat

Mond Monat

Beispiele: folgen nach näherer Betrachtung weiterer Kanji

Japanologie-Studium

18 Nov

Ohje, da habe ich meinen Blog doch ernsthaft .. vergessen! Naja nicht ganz, ich habe einfach kaum Zeit.. Aber tolle Neuigkeiten!

Im Oktober habe ich mit meinem Studium begonnen. Und zwaaaaaar studiere ich „Japanstudien“, besser bekannt als „Japanologie“ und ich bin (noch?) sehr glücklich damit. Man beschäftigt sich in diesem Studium vor allem mit der Sprache, aber auch mit der Kultur/Literatur, sowie Geschichte/Politik Japans.
Ich habe insgesamt 8 Stunden japanisch die Woche, was sehr viel ist. Es geht auch sehr flott voran, d.h. wir machen eine Lektion des Buches pro Woche. Im Selbststudium war ich nicht mal annähernd so schnell! Vor allem das Lernen der Kanji klappte im Selbststudium nicht, jetzt ist das ein Muss. Jeden Montag wird nämlich ein Test über die Kanji der letzten Lektion abgefragt (später auch Vokabeln/Grammatik) und von Lektion zu Lektion sind mal mehr, mal weniger zu lernen – aber so 20-30 sind es oft schon. Man sieht, alleine mit der Sprache ist man gut beschäftigt, da man zuhause viel nach- und vorzubereiten hat und wirklich jede Menge lernen muss. Naja, die ersten vier Tests habe ich nun ziemlich erfolgreich bestanden und bin darauf natürlich stolz.. Mal sehen, wie lange das noch so gut geht 😉

Ich denke, ich werde öfter versuchen hier zu berichten. Leider ist das zeitlich echt nicht leicht, aber vielleicht schaffe ich es endlich mal und es bleibt nicht bei einem leeren Versprechen 🙂

[iPhone App] „Japanese please!“

20 Jan

Da ich in den letzten Tagen viel auf der Suche nach brauchbaren Apps war, leider bisher zwar – was Japan(isch) angeht – nur eine ausprobiert habe, möchte ich diese zumindest schon mal vorstellen. Sie ist zwar auf englisch, aber das soll uns nicht stören.

Japanese please!

In dieser App lässt es sich zum einen gut herumstöbern und lesen, zum anderen kann man damit prima Kana üben!

Im Menüpunkt „Practice“ kann man zwischen Hiragana, Katakana und Kanji wählen und sich dort jeweils verschiedene Vokabeln anschauen oder mit einem kleinen Spiel die Bedeutung/Lesung der Zeichen üben. Man muss so schnell wie möglich auf das gesuchte Zeichen drücken um in einem bestimmten Zeitraum möglichst viele Punkte zu sammeln und den eigenen Highscore zu knacken.

Üben

Allerdings muss ich hierzu sagen, dass der Hersteller der App als Quellen nicht nur Wikipedia, sondern auch den Google-Übersetzer verwenet hat, welcher leider nicht immer Gutes herausbringt. Deswegen ist gerade bei den Vokabeln ein kleines bisschen Vorsicht geboten und man sollte auch daran denken, dass Kanji meist mehrere Bedeutungen haben, hier aber immer nur jeweils eine abgefragt wird.

Wenn man dann keine Lust mehr hat zu üben, kann man sich im Menüpunkt „Explore“ interessante Berichte über Japan und seine Städte durchlesen. Dort findet man eine Menge Unterpunkte über Sehenswürdigkeiten und so weiter.

Wissen

Zugegeben, die App ist vielleicht nicht die Beste, die man sich vorstellen kann, aber gerade für zwischendurch oder eben zum Üben der Kana doch irgendwie nützlich und kosten tut sie auch nichts.

Mein Lehrbuch – Japanisch im Sauseschritt

31 Mrz

Ich weiß gar nicht, wie ich es vergessen konnte mein Lehrbuch vorzustellen, mit dem ich Japanisch lerne. Ich habe es nun schon eine ganze Weile, bin allerdings erst bis Lektion 3 gekommen, da Schule natürlich vor geht und das ganze Japanischlernen eher nebenbei abläuft. Finde ich zwar sehr schade, aber es geht nicht anders.

Es gibt viele verschiedene Lehrbücher und ich habe lange gesucht und Berichte, Empfehlungen und Kritiken durchgelesen und mich schließlich für Japanisch im Sauseschritt entschieden. Die normale Ausgabe war mir aber wirklich zu simpel und dadurch hatte ich nicht wirklich das Gefühl gefordert zu werden, da kaum Kana verwendet werde, deshalb habe ich die Universitätsausgabe mit Kana und Kanji.

Japanisch im Sauseschritt 1

Ich finde die einzelnen Lektionen sind gut strukturiert: Erst Beispiele (Dialoge), dann genauere Erläuterungen zu Satzstrukturen oder einzelnen Worten etc. und dann natürlich Übungen. Hierbei muss ich aber sagen, dass ich die Übungen etwas zu leicht finde, aber man sollte eh auch ausserhalb des Buches üben, von daher stört mich das weniger. Zu dem Buch kann man sich auch Audio CDs kaufen, welche mir jedoch viel zu teuer waren! Das Lehrbuch selbst kostet gebraucht schon um die 20€. Es gibt Band 1, 2A und B und 3A und B.. Ich bin also wirklich sehr weit am Anfang 😀

Unterstützend zum Buch schaue ich mir auf YouTube gerne Videos an, die das selbe Thema wie die Lektion behandeln. Denn so höre ich es auch ohne die CD und bekomme es noch mal erklärt.

Kanji 日 (Sonne, Tag)

3 Mrz

Kanji:

ON: NICHI (ニチ), NI (ニ), JITSU (ジツ)

kun: hi (ひ), -bi (-び), -ka (-か)

Bedeutung: Sonne, Tag

Kanji Sonne

Beispiele: folgen nach näherer Betrachtung weiterer Kanji