Tag Archives: Lucky Star

Gewinnspiel und der Valentinstag

9 Feb

So meine Lieben, ich weiß auch nicht. Irgendwie komme ich einfach gar nicht zum Posten und dabei habe ich so viel in Planung. Aber dennoch, möchte ich euch heute mein Gewinnspiel vorstellen. 🙂

Zuerst zum Valentinstag.
Ich wollte eigentlich noch Origamianleitungen hochstellen, aber ich glaube, das schaffe ich nicht, da ich ab morgen Prüfungen habe und nächste Woche Montag die letzte stattfindet. Aber hier habe ich ein paar alte für euch, einfach anklicken:

Origami Herz (sieht einfach süß aus als Deko oder zum Verstecken einer Botschaft)
Origami Herz Box (Ideal zum Verstecken von Briefchen oder Schmuck)
Origami Luckystar (ganz viele in einem Glas sehen so schön aus! Oder Deko für Boxen)
Origami Box (darf’s ein größeres Geschenk sein?)
Origami Schwan (wie romantisch)
Origami Kranich (kleiner Glücksbringer)

Jetzt zum Gewinnspiel!
Ich betreibe auf Facebook die Seite Fotosaster, auf der ich (wirklich) regelmäßig Fotos poste, denn Fotografieren gehört neben Japan zu meinen allerliebsten Hobbies. Seit einiger Zeit habe ich dort ein 100-Likes Gewinnspiel am Laufen, das leidern nicht in die Gänge kommt (nur noch 15 Likes). Das Gewinnspiel ist HIER zu finden (mit Regeln). Gewinnen kann man ein Din A4 Poster mit dem Motiv seiner Wahl! Dabei kann man aus allen Fotos meiner Seite wählen. Ich meine klar, ist kein Riesengewinn, aber sollten es irgendwann wirklich mal mehr werden, habe ich auch vor sowas wie Fotopuzzles etc. zu verlosen. Also schaut ruhig mal rein 🙂

Hier Beispielbilder aus dem Ordner Natur, gibt aber auch Tiere etc.:
Blumen

Blumen

Vintage

Und jetzt ganz viel Spaß, beim Basteln oder Mitmachen!

Advertisements

Origami Box Anleitung

20 Jan

Wer jemandem eine Kleinigkeit schenken möchte und dafür noch die passende Verpackung braucht oder wer selbst eine oder mehrere Boxen braucht, um seinen eigenen Kleinkram zu verstauen, kann sich Kinderleicht in wenigen Minuten etwas sehr hübsches basteln! Wie wäre es damit?

0

Man kann natürlich Deckel und Deko weglassen oder es anders gestalten, wenn man möchte! Also los. Für eine ca. 4 x 4cm große Box braucht man Papier in der Größe 10,5 x 10,5 cm (hier entspricht der Deckel den genannten Maßen). Möchte man eine Box mit Deckel, so sollte man zwei Blätter derselben Größe haben und erst mit dem Deckel anfangen, mehr dazu am Ende der Anleitung. Das Quadrat legt man so vor sich, dass die farbige Seite unten liegt (sofern nur eine Seite farbig ist). Nun faltet man es diagonal nacheinander in beide möglichen Richtungen, sodass man, wenn man das Papier komplett aufklappt, ein Kreuz vor sich hat.

1

Als nächstes faltet man alle Ecken zum Mittelpunkt und öffnet das ganze danach wieder.

2

Jetzt faltet man alle Ecken zur obersten Faltkante. Also nach oben falten, aufklappen, Blatt drehen, nach oben falten, aufmachen, etc.

3

Die Ecken müssen noch einmal gefaltet werden, diesmal zur untersten Faltkante.

4

Obwohl man bei Origami eigentlich keine Schere verwendet, da es sonst Kirigami heißt, machen wir das jetzt trotzdem und nenn das ganze dennoch Origami. Es sind bloß vier einfache Schnitte: links und rechts je 2 „Kästchen“ nach oben und links und rechts je 2 „Kästchen“ nach unten (siehe Bild). Die Ecken der nicht beschnittenen Seiten werden umgeklappt. Erst zur ersten linie, dass dann zur nächsten. Jetzt werden die Seiten von den Zusammengeklappten, so weit, wie man geschnitten hat, nach oben geknickt.

5

Die zusammengeklappten Seiten werden aufgerichtet, deren Seiten im 90° Winkel nach innen gebracht, und die „Lasche“ über das ganze Rüber gefaltet. Eventuell muss man die Spitze an der Faltkante entlang einmal nach hinten falten. Ordentlich in der Box festdrücken. Dann die andere Lasche hineinfalten und festdrücken. Fertig ist der Deckel oder die offene Box!

6

War das nur ein Deckel, braucht man natürlich noch die Box (Boden). Dafür nimmt man nun das andere Quadrat, welches genau so groß ist, wie das, was man vorher benutzt hat und schneidet an einer Kante entlang wenige mm weg! (Hätte man erst den Boden gemacht, müsste man nun ein quadratisches Blatt Papier mit wenigen mm längeren Seitenkanten hat.) Nun knickt man das Blatt Diagonal, aber so, dass man nicht zur gegenüberliegenden Spitze faltet, sondern, dass die Kante, auf der anderen Kante draufliegt. Dadurch hat man an der anderen kante einen Rand, der übersteht. Dieser wird einfach sauber weggeschnitten. Jetzt folgt man einfach der obigen Anleitung und bastelt sich eine weitere Box.

7

Am Ende sollte sie perfekt in den Deckel passen. Hat man zu viel abgeschnitten, sitzt sie sehr locker, hat man zu wenig abgeschnitten, muss man evtl. etwas quetschen. Den Deckel kann man nun beliebig gestalten, ich habe Lucky Stars (Hier die Anleitung) raufgeklebt, entweder einen großen oder mehrere kleine. Aber das ist jedem selbst überlassen.

8

Viel Spaß 🙂

Origami Lucky Star Anleitung

4 Dez

Als erstes wünsche ich euch natürlich einen schönen, besinnlichen 2. Advent!

2. Advent

Seht ihr den kleinen Stern? Das ist ein Origami Stern, genannt „Lucky Star“. Dieser ist ganz leicht zu machen und wie, das erkläre ich jetzt 🙂

Man braucht einen Papierstreifen, der 25 mal so lang wie breit ist, für den Anfang am besten 1,2cm x 30cm (DinA4-Blatt in Streifen geschnitten). Nun macht man in ein Ende des Streifens einen „Knoten“.
Schritt 1
Dabei sollte man darauf achten, dass der kleine Rest nicht all zu lang ist. Diesen faltet man einfach nach hinten um.
Schritt 2
Das Lange Ende wird nun immer um die „gegenüberliegende“ Kante gefaltet, von einer Kante zur nächsten, immer im „Kreis“.
Schritt 3
Das wird so lange gemacht, bis der Streifen zu kurz zum Falten ist. Ist das der Fall, wir ein kleines Stück am Ende umgeknickt und das ganze wird unter die letzte Schicht des Sterns gesteckt.
Schritt 4
Als letztes muss man das Fünfeck zu einem Stern machen. Dazu drückt man in die Kanten (möglichst mittig) mit dem Daumennagel, wobei sich sowohl die obere, als auch die untere Fläche des Sterns nach außen wölben müssen. Am besten hält man den Stern dabei nur außen fest, da er sich sonst nicht aufwöben kann!
Schritt 5

Was das Design angeht sind euch keine Grenzen gesetzt! Ob schlicht und einfarbig, bunt bemalt, glänzend, mit Glitzer oder oder oder. Da ich selbst, wie hier schon erwähnt, meist altes Papier recycle, handelt es sich bei mir meist um weißes Papier, was mir jedoch zu eintönig ist. Deswegen bemale ich es vorher 🙂

Beispiele

Das war mein erster Versuch eine Anleitung zusammen zu stellen, also verzeiht mir, falls das alles nicht so einleuchtend ist 😀 Übrigens sehen die Sterne gesammelt in einem Glas sehr schön aus! Viel Spaß!

Lucky Stars