Tag Archives: Schnecke

Origami Schnecke Anleitung

7 Feb

Eine kleine Schneckenanleitung für die liebe Karin mit ihren lieben Schneckchen 🙂

Es ist vielleicht nicht die allerschönste und naturgetreueste, aber dafür eine putzige, sehr leicht zu faltende Schnecke. Vielleicht gefällt sie dir ja, Karin (es gibt noch etliche weitere (natürlichere) Varianten, keine Sorge!). 🙂

Gebraucht wird ein quadratisches Blatt Papier, welches mindestens eine farbige Seite hat, damit sich das Häuschen vom Körper unterscheidet. Man legt es so vor sich, dass die farbige Seite, die man als Haus haben möchte, unten liegt und faltet das Blatt diagonal in beide Richtungen, sodass ein Kreuz zu sehen ist, wenn man das Blatt wieder aufklappt.

Zwei gegenüberliegende Ecken werden zum Mittelpunkt gefaltet, das Ergebnis so ind er Mitte geknickt, dass die ungefalteten Spitzen aufeinander liegen. Das Ergebnis wiederum wir noch einmal in der Mitte gefaltet, einfach an der vorher schon entsandenen Faltlinie. Spätestens jetzt sollte man das Papier so vor sich legen, dass die Spitze nach unten zeigt.

Die eine Hälfte des Papiers steht nun nach oben ab, diese öffnet man und klappt den farbigen Teil runter, wodurch man eine Raute (oder ein stehendes Quadrat :P) erhält.

Das ganze einmal umdrehen und wiederholen. Hat man die zweite Hälfte ebenfalls runter geklappt, blättert man eine Seite der Raute wie eine Buchseite um, sodass man eine einfarbige Fläche vor sich liegen hat (auf der unten liegenden Seite wiederholen).

Die obere Spitze ist geschlossen, die untere offen. Die jeweils unten links und rechts liegenden Kanten werden zur Mittelsenkrechten gefaltet, wobei sie neben der Linie entlang laufen sollten und nicht komplett drauf, das auch wieder auf der unten liegenden Seite wiederholen). Jetzt werden jeweils die oben liegenden Hälften zusammen geklappt und die unten liegenden.

Die weißen Spitzen muss man, wie auf den Bildern zu sehen, nach oben knicken. Am besten erstmal komplett nach oben, ohne großartig drauf rumzudrücken, damit keine bleibenden Kanten entstehen, und dann langsam in die gewünschte Position ziehen. Das muss adnn natürlich mit Druck gefestigt werden.

Nun kann man sich eine Seite für den Kopf aussuchen und macht dort, mittig an der oberen Kante entlang, einen kleinen Schnitt. So erhält man zwei Fühler, die man jetzt nur noch nach hinten-oben falten muss.

Sollte man, bzw. du Karin, etwas nicht verstehen, ruhig fragen.. Erklären wie etwas geht ist viel schwerer, als es einfach zu zeigen 😀 Aber ich denke, dass man -trotz der schlechten Bildqualität (mein gutes Handy hat uns leider verlassen..) – den Bildern einige Schritte auch so entnehmen kann.

Advertisements